Unse­re Woche in Spa­ni­en

Sams­tag, 25. Janu­ar 2020

Nach­mit­tags kamen wir am Flug­ha­fen Ali­can­te im Süd­os­ten von Spa­ni­en an, wo wir von unse­ren Gast­ge­bern abge­holt wur­den. Nach etwa einer Drei­vier­tel­stun­de Auto­fahrt waren wir dann end­lich an unse­rem Ziel in Mur­cia ange­langt. Dort haben wir unse­re Zim­mer bezo­gen, Kof­fer aus­ge­packt und uns erst ein­mal mit der neu­en Umge­bung ver­traut gemacht.

Sonn­tag, 26. Janu­ar 2020

Die­ser Tag stand ganz im Zei­chen gegen­sei­ti­ger Besu­che von Fami­li­en­mit­glie­dern und Freun­den. Aus­gie­bi­ges gemein­sa­mes Essen und inter­kul­tu­rel­ler Aus­tausch bestimm­ten die­sen Tag.

Mon­tag, 27. Janu­ar 2020

Heu­te haben wir uns zum ers­ten Mal als gro­ße Grup­pe getrof­fen. Ein etwas außer­halb gele­ge­ner Sport- und Pick­nick­platz war das Ziel. Auf einem Gebirgs­zug gele­gen, hat­ten wir von dort einen schö­nen Blick auf Mur­cia und konn­ten die Aus­ma­ße die­ser gro­ßen Stadt bestau­nen. Die Uni­ver­si­täts­stadt kann auf eine weit über zwei Jahr­tau­sen­de alte Geschich­te ver­wei­sen.  Wäh­rend unse­rer Zeit in Spa­ni­en woll­ten wir einen Blick in ihre His­to­rie und in die die­ser Regi­on wer­fen. Im Hier und Jetzt brach­ten uns jedoch zunächst gemein­sa­mes Fuß­ball­spie­len und ande­re Akti­vi­tä­ten als inter­na­tio­na­le Grup­pe schnell näher. Da unse­re Gast­el­tern uns alle über­aus reich­lich mit aller­hand Lecke­rei­en ver­sorgt hat­ten, konn­ten wir ein üppi­ges Pick­nick in gemüt­li­cher Run­de genie­ßen.

Diens­tag, 28. Janu­ar 2020

An unse­rem ers­ten Schul­tag in Spa­ni­en wur­den wir in die Kunst des Debat­tie­rens ein­ge­weiht. An die­sem Vor­mit­tag erfuh­ren wir zunächst viel Wis­sens­wer­tes über fach­ge­rech­tes Debat­tie­ren, was schon in der Anti­ke ein hohes Anse­hen genoss. Dar­auf­hin wur­den wir in ver­schie­de­ne Grup­pen ein­ge­teilt, die sich jeweils aus einem spa­ni­schen, einem bel­gi­schen und einem deut­schen Schü­ler zusam­men­setz­ten. Uns wur­den The­men vor­ge­ge­ben und wir wur­den jeweils einer Pro- und einer Kon­tra­grup­pe zuge­wie­sen. Nach einem exakt vor­ge­ge­be­nen Ablauf dis­ku­tier­ten wir vor Publi­kum auf Eng­lisch im Wett­streit die unter­schied­lichs­ten The­men. Am Schluss wur­de dann ein Sie­ger­team ermit­telt, das von allen teil­neh­men­den Debat­tier­grup­pen sei­ne Argu­men­te am über­zeu­gends­ten dar­le­gen konn­te. Da sich eines der The­men direkt mit der SMV beschäf­tig­te, wur­de unter den Schü­lern dazu ins­ge­samt eine Dis­kus­si­on ange­regt.

Mitt­woch, 29. Janu­ar 2020

Ein Besuch der Hafen­stadt Car­ta­ge­na stand heu­te auf dem Pro­gramm. Sehr viel Wis­sens­wer­tes gibt es in die­ser geschichts­träch­ti­gen Stadt zu ent­de­cken. Hier befin­den sich das Par­la­ment und auch der Bischofs­sitz. Ein eng­lisch­spra­chi­ger Füh­rer brach­te uns zunächst in das Rat­haus der Stadt, wo wir den präch­tig aus­ge­stat­te­ten Sit­zungs­saal bestau­nen konn­ten. Der anschlie­ßen­de Besuch des anti­ken römi­schen Thea­ters war sicher einer der Höhe­punk­te an die­sem Tag. Hier erfuh­ren wir viel über den Auf­bau der römi­schen Gesell­schaft, in der Gleich­be­rech­ti­gung und Demo­kra­tie lan­ge Zeit fremd waren. In einer offe­nen Gesprächs­run­de wur­den Ver­glei­che über die Anti­ke und unse­re moder­ne, euro­päi­sche Gesell­schafts­form ange­stellt. Hin­wei­se über die Namens­ge­bung der zwölf Mona­te im Jah­res­lauf weck­ten dar­über hin­aus genau­so unser Inter­es­se wie die akus­ti­schen Beson­der­hei­ten die­ser his­to­ri­schen Stät­te. Auf dem Heim­weg zurück nach Mur­cia mach­te unser Bus Halt an einem hüb­schen Strand, wo sich eini­ge von uns ins Was­ser wag­ten, wäh­rend ande­re ein­fach die schö­ne Umge­bung und die Son­nen­strah­len genos­sen.

Don­ners­tag, 30. Janu­ar 2020

Unter fach­kun­di­ger Füh­rung lern­ten wir heu­te die Stadt Mur­cia selbst ken­nen. Die­se siebt­größ­te Stadt Spa­ni­ens ver­eint Anti­ke und Moder­ne auf sehr inter­es­san­te Wei­se. Spu­ren mau­ri­scher Beset­zung sind hier genau­so zu ent­de­cken wie eine moder­ne Uni­ver­si­tät, zeit­ge­mä­ße Bau­wer­ke oder auch his­to­ri­sche Kir­chen. Neben vie­lem Ande­ren begeis­ter­te uns die Kathe­dra­le von Mur­cia beson­ders. In ihrem Glo­cken­turm konn­ten wir das Archiv besich­ti­gen, wo in frü­he­ren Zei­ten Geflüch­te­te Schutz fan­den. Dadurch wur­de sicher­ge­stellt, dass ihnen eine fai­re Rechts­spre­chung anstel­le eines schnel­len Pro­zes­ses in Aus­sicht gestellt wer­den konn­te. Das war vor allem in Hin­blick auf unser Pro­jekt­the­ma, das sich mit Demo­kra­tie­ent­wick­lung im wei­tes­ten Sin­ne beschäf­tigt, ein inter­es­san­ter Aspekt.

Frei­tag, 31. Janu­ar 2020

Am Tag vor unse­rer Abrei­se waren nah­men wir am nor­ma­len Schul­all­tag teil. Nach einer Feed­back­run­de besuch­ten wir unter­schied­li­che Unter­richts­stun­den, von denen uns der Che­mie­un­ter­richt mit sei­nen Eis­ne­bel­bom­ben am meis­ten begeis­ter­te. Am Nach­mit­tag besorg­ten wir noch ver­schie­de­ne Mit­bring­sel für unse­re Lie­ben zuhau­se und pack­ten dann unse­re Kof­fer.

Sams­tag, 01. Febru­ar 2020

Am frü­hen Vor­mit­tag wur­den wir wie­der zum Flug­ha­fen Ali­can­te gebracht, um unse­re Heim­rei­se nach Deutsch­land anzu­tre­ten.