Span­nend wie der ame­ri­ka­ni­sche Wahl­kampf

Wie im ver­gan­ge­nen Schul­jahr so waren auch zu Beginn des neu­en Schul­jah­res 2020/21 alle Schü­ler und Schü­le­rin­nen der Real­schu­le auf­ge­ru­fen, ihre Schü­ler­spre­che­rIn­nen zu wäh­len. Was sich wie ein ein­ge­spiel­ter Vor­gang anhört, war in die­sem Jahr mit vie­len Neue­run­gen und Her­aus­for­de­run­gen ver­bun­den.

Aus der Real­schu­le Plochin­gen ist die Neckar-Fils-Real­schu­le gewor­den, die ihre neue Hei­mat in der Burg­stra­ße 42 im Lau­fe der Som­mer­fe­ri­en bezo­gen hat.  Wie jeder Umzug, brach­te auch der Schul­um­zug vie­le Ver­än­de­run­gen und eine damit ver­bun­de­ne Ein­ge­wöh­nungs­zeit mit sich. Hin­zu kamen die Vor­schrif­ten in Bezug auf Covid 19, die den Wahl­kampf in die­sem Jahr in ver­än­der­ter Form statt­fin­den lie­ßen. So war es nicht mög­lich, dass sich die Kan­di­da­ten Moritz Gula, Efe­can Öner und Becky Tchu­en­te per­sön­lich bei allen Schü­le­rIn­nen vor­stell­ten. Das war sehr scha­de, weil gera­de die neu­en Fünft­kläss­le­rIn­nen kei­nen der Schü­ler kann­ten und ihnen auch die Arbeit einer SMV noch unbe­kannt ist. Auf Pla­ka­ten ver­such­ten die Drei des­halb, ihre Ideen von SMV-Arbeit zu erklä­ren.

Unse­re Wahl fiel direkt in die Woche der ame­ri­ka­ni­schen Prä­si­dent­schafts­wah­len. Jeder Schü­ler und jede Schü­le­rin von Klas­se 5 bis 10 konn­te sich an der Wahl betei­li­gen und zwei Stim­men ver­ge­ben.

Span­nend wie in den USA war die Aus­zäh­lung der Stim­men für Platz 2 und 3.

Sie­ger der Wahl und damit neu­er Schü­ler­spre­cher der SMV ist Efe­can Öner aus der Klas­se 8a mit 435 Stim­men gewor­den. Becky Tchu­en­te (10b) beleg­te mit 249 Stim­men den zwei­ten Platz, was umso bemer­kens­wer­ter ist, da sie erst zu Schul­jah­res­be­ginn aus Hes­sen an unse­re Schu­le gewech­selt ist. Knapp dahin­ter, mit nur 4 Stim­men Unter­schied, erreich­te Moritz Gula (10c) mit 245 Stim­men den drit­ten Platz.

Wir gra­tu­lie­ren dem neu­en Schü­ler­spre­cher und sei­ner Stell­ver­tre­te­rin zur Wahl und wün­schen ihnen viel Tat­kraft für die anste­hen­den Auf­ga­ben.

Bei Moritz bedan­ken wir uns recht herz­lich für sei­ne sehr vor­bild­li­che Arbeit als Schü­ler­spre­cher im ver­gan­ge­nen Schul­jahr, die durch viel Enga­ge­ment, selb­stän­di­ges Arbei­ten und Hilfs­be­reit­schaft geprägt war.