Geld für Zie­gen in Ruan­da

Er liegt schon eini­ge Zeit zurück- der Spon­so­ren­lauf, der von der SMV ver­an­stal­tet wur­de.

Damals, im Juli, dreh­ten die Schü­ler der Real­schu­le flei­ßig ihre Run­den im Sta­di­on, ein jeder in sei­nem Tem­po, aber alle mit dem glei­chen Ziel: mög­lichst viel Geld zu erlau­fen.

Genau wie beim letz­ten Spon­so­ren­lauf, soll­te das Geld auch die­ses Mal wie­der für ein Pro­jekt von Kol­ping Inter­na­tio­nal gespen­det wer­den. Nach­dem wir schon den Kauf von Flip-Flops für Kin­der in Burun­di unter­stützt haben, damit sie ihren Schul­weg bes­ser bewäl­ti­gen kön­nen, geht das Geld die­ses Spon­so­ren­laufs an ein Pro­jekt in Ruan­da, das den Men­schen die Mög­lich­keit gibt, durch das Hal­ten von Zie­gen selbst­stän­dig und unab­hän­gig zu wer­den.

Heu­te über­ga­ben die Schü­ler­spre­cher Moritz Gula und Juli­us Höfer im Bei­sein der Rek­to­rin Alex­an­dra Denneler den sym­bo­li­schen Scheck über 500,-Euro an Ines Hueb­ner, die Koor­di­na­to­rin der Kol­ping Fami­lie in Plochin­gen. Sie bedank­te sich und war begeis­tert von dem Enga­ge­ment der Schü­ler.

Die Schü­ler und Leh­rer der Real­schu­le freu­en sich, Men­schen in Afri­ka hel­fen zu kön­nen, ein bes­se­res Leben zu füh­ren.