Span­nen­des erleb­nis­päd­ago­gi­sches Schullandheim

In der ver­gan­ge­nen Woche waren die neu­en Fünft­kläss­ler im erleb­nis­päd­ago­gi­schen Schul­land­heim im DRK Jugend­haus in Kirch­heim. Gemein­sam mit ihren Klas­sen­leh­re­rin­nen Nadi­ne Lin­der und Sabri­na Kolasi­nac und den Begleit­leh­re­rin­nen Fran­zis­ka Gey­er und Ana Maria Perez-Blan­co konn­ten sie dort erleb­nis­rei­che und span­nen­de Tage genie­ßen, um die Klas­sen­ge­mein­schaft zu stär­ken und den Umgang mit her­aus­for­dern­den Situa­tio­nen einzuüben.

Unter der fach­kun­di­gen Anlei­tung unse­rer Schul­so­zi­al­ar­bei­te­rin San­dra Wag­ner und Micha­el Bur­bach, dem Lei­ter der Per­so­nal­po­li­tik im Jugend­zen­trum Plochin­gen, so wie dem Prak­ti­kan­ten Andre­as Bau­er, wur­den den Schü­lern ver­schie­de­ne erleb­nis­päd­ago­gi­sche Auf­ga­ben gestellt, die den Grup­pen­zu­sam­men­halt und das Mit­ein­an­der fes­ti­gen soll­ten. Dar­über hin­aus gab es auch abwechs­lungs­rei­che Ken­nen­lern­spie­le und immer wie­der fröh­li­ches Her­um­tol­len im Gelän­de die­ses schön gele­ge­nen Hau­ses. Eines der High­lights war mit Sicher­heit die Nacht­wan­de­rung, wie die Schü­ler dann zuhau­se mit leuch­ten­den Augen erzähl­ten. Die Geburts­tags­fei­er einer Schü­le­rin setz­te einen wei­te­ren Glanz­punkt. So gin­gen für alle Betei­lig­ten schö­ne und mit Erleb­nis­sen voll­ge­pack­te Tage schnell vorüber.