Wahl­pflicht­be­reich

Ab Klas­se 7 ist ein wei­te­res Haupt­fach ein­ge­rich­tet.
Jeder Schü­ler und jede Schü­le­rin wählt nach Nei­gung eines der Fächer Tech­nik, AES oder Fran­zö­sisch.

Tech­nik

Der Unter­richt im Fach Tech­nik ver­mit­telt eine tech­ni­sche Grund­bil­dung, die nicht auf beruf­li­ches Spe­zi­al­wis­sen und Spe­zi­al­kön­nen zielt, son­dern die den Schü­lern fun­da­men­ta­le Ein­sich­ten und Hand­lungs­mus­ter durch eine inten­si­ve Aus­ein­an­der­set­zung mit bei­spiel­haf­ten tech­ni­schen Inhal­ten ermög­licht.
Schü­le­rin­nen und Schü­ler bekom­men Hand­lungs- und Erfah­rungs­mög­lich­kei­ten im Bereich der Tech­nik, die in ihrem gesell­schaft­li­chen Umfeld heu­te nicht mehr gege­ben sind.
Dadurch kön­nen sie all­ge­mei­ne Fähig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten als Grund­la­ge für die theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Bewäl­ti­gung tech­ni­scher Pro­ble­me im All­tag erwer­ben. Zudem wer­den sie im Umgang mit der Tech­nik, die sie jeden Tag umgibt, geschult, um ein Ver­ständ­nis für deren Funk­ti­on zu erlan­gen. All dies trägt zu einer fun­dier­ten tech­ni­schen All­ge­mein­bil­dung bei.
Die Inhal­te wer­den aus vier Pro­blem- und Hand­lungs­fel­dern der Tech­nik gewählt, wobei jeweils auf die Vor- und Nach­tei­le und auf die Aus­wir­kun­gen für Mensch und Umwelt ein­ge­gan­gen wird.

 1. Pro­duk­ti­ons­tech­nik:

Ver­schie­de­ne Fer­ti­gungs­ar­ten wer­den prak­tisch erprobt und deren gesell­schaft­li­che Aus­wir­kun­gen reflek­tiert und bewer­tet.

 2. Ver­sor­gung und Ent­sor­gung:

Der Lebens­zy­klus eines Pro­duk­tes wird vom Roh­stoff über die Her­stel­lung bis zum Recy­cling exem­pla­risch unter­sucht, wobei auch die Nach­hal­tig­keit eine Rol­le spielt.

3.  Bau­tech­nik:

Hier­bei geht es unter ande­rem um eine ener­ge­ti­sche Opti­mie­rung von Häu­sern und um das „intel­li­gen­te Haus“.

4.  Mobi­li­tät:

Hier wird die Bedeu­tung und Aus­wir­kung der Mobi­li­tät auf die Men­schen und deren Umwelt betrach­tet und bewer­tet.

Bil­dungs­plan Tech­nik
Power­Point Prä­sen­ta­ti­on zum Fach Tech­nik

AES (All­tags­kul­tur, Ernäh­rung, Sozia­les)

Das Fach AES will, aus­ge­hend  vom Leben im pri­va­ten Haus­halt, Sach­kennt­nis­se ver­mit­teln, sowie Urteils­ver­mö­gen und Hand­lungs­kom­pe­tenz bei den Schü­le­rin­nen und Schü­lern ent­wi­ckeln, die den Ein­zel­nen  hin zu einer ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Lebens­ge­stal­tung füh­ren.
Beson­de­re Berück­sich­ti­gung erfah­ren dabei die The­men­be­rei­che Gesund­heit, Ernäh­rung, Kon­sum sowie Sozia­les Han­deln in theo­re­ti­scher und prak­ti­scher Aus­ein­an­der­set­zung.

  1. Im Bereich Soziales/Gesellschaft wird die Sozi­al­kom­pe­tenz geför­dert, ins­be­son­de­re durch die The­ma­ti­sie­rung von Ver­ant­wor­tung für sich und die Mit­men­schen.
  1. Der Bereich Kon­sum the­ma­ti­siert das Haus­halts­ma­nage­ment im pri­va­ten Haus­halt (Kennt­nis­se über Orga­ni­sa­ti­on des eige­nen Haus­halts, kri­ti­sche Refle­xi­on, um gege­be­nen­falls Ver­än­de­run­gen anzu­bah­nen, Ver­brau­cher­schutz und nach­hal­ti­ges Han­deln).
  1. Im Bereich Gesund­heit steht das Erwer­ben von gesund­heits­be­zo­ge­nem Wis­sen im Vor­der­grund (z.B. Stress­fak­to­ren, kri­ti­sches Beur­tei­len von Diä­ten, Anwen­dun­gen in ers­ter Hil­fe)
  1. Im Bereich Ernäh­rung steht die Pla­nung, Bewer­tung und Zube­rei­tung bedarfs­ge­rech­ter, voll­wer­ti­ger und gesun­der Ernäh­rung im Mit­tel­punkt.
  1. Der Tex­til­be­reich erzieht zu ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tem Ver­brau­cher­ver­hal­ten. Grund­le­gen­de Fer­tig­kei­ten zur Her­stel­lung, Gestal­tung und Erhal­tung von Tex­ti­li­en im täg­li­chen Leben wer­den erprobt und beur­teilt.
  1. Im Bereich Ler­nen durch Enga­ge­ment wer­den Pro­jek­te geplant, durch­ge­führt und kri­tisch aus­ge­wer­tet

Bil­dungs­plan AES

Fran­zö­sisch 

Im Rah­men der Euro­päi­schen Uni­on kommt der Spra­che unse­res Nach­bar­lan­des eine beson­de­re Bedeu­tung zu. Der Unter­richt der Klas­sen 7- 10 ver­mit­telt sprach­li­che Fer­tig­kei­ten und Kennt­nis­se, wel­che die Schü­le­rin­nen und Schü­ler befä­hi­gen, die gespro­che­ne Spra­che in All­tags­si­tua­tio­nen zu  ver­ste­hen und anzu­wen­den.

Dar­über hin­aus erhal­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler Ein­bli­cke in die Lebens­ver­hält­nis­se der Men­schen in Frank­reich. Über das Lehr­werk, das alters­ge­mä­ße The­men­be­rei­che ent­hält, durch den Ein­satz von Anschau­ungs­ma­te­ria­li­en und von spie­le­ri­schen Ele­men­ten, vor allem im Anfangs­un­ter­richt, sol­len die Schü­le­rin­nen und Schü­ler in die Lage ver­setzt wer­den, Situa­tio­nen sprach­lich zu bewäl­ti­gen, denen sie bei einem Auf­ent­halt in Frank­reich begeg­nen kön­nen.

Bil­dungs­plan Fran­zö­sisch
Power­Point Prä­sen­ta­ti­on zum Fach Fran­zö­sisch

Ab Klas­se 9 kann zwi­schen den Fächern Bil­den­de Kunst und Musik gewählt wer­den: