BORS

Berufs­ori­en­tie­rung an der Realschule

Ziel:
Die Schü­ler auf dem Weg zu ihrer per­sön­li­chen Berufs­wahl­rei­fe unterstützen
Selbst­stän­di­ges und selbst­tä­ti­ges Arbei­ten der Schü­ler fördern
Ein­be­zie­hung von Part­nern und Öff­nung der Schule

Klas­se 5:
Teil­nah­me am Girls´ Day und Boys´ Day

Klas­se 6
Teil­nah­me am Girls´ Day und Boys´ Day

Klas­se 8
Teil­nah­me am Girls´ Day und Boys´ Day

Tages­prak­ti­kum:
Die Schü­ler suchen sich eigen­stän­dig einen Prak­ti­kums­platz und prä­sen­tie­ren ihre Erfah­run­gen den Mitschülern.

Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag:
Die Schü­ler der Klas­sen­stu­fe 9 geben ihre Erfah­run­gen aus dem ein­wö­chi­gen Betriebs­prak­ti­kum an die Schü­ler der 8. Klas­se weiter.

Koope­ra­ti­on mit der S-Bahn Stuttgart: 
Ziel­grup­pe : Alle Technikschüler
Die Schü­ler infor­mie­ren sich über die ver­schie­de­nen beruf­li­chen Mög­lich­kei­ten bei der S-Bahn Stutt­gart und erhal­ten einen Ein­blick in den Arbeits­tag eines Aus­zu­bil­den­den. Jeder Schü­ler ver­bringt einen Pra­xis­tag bei der S-Bahn, an wel­chem er von einem Azu­bi­pa­ten beglei­tet wird.

Klas­se 9

Unter­richt:
Im Rah­men des EWG-Unter­rich­tes wer­den den Schü­lern Inhal­te der fol­gen­den sechs Kom­pe­tenz­be­rei­che vermittelt:

  • Gesichts­punk­te bei der Berufswahl
  • Bil­dungs­we­ge in Baden-Württemberg
  • Das Berufs­aus­bil­dungs­ver­hält­nis
  • Die Betriebs-und Arbeitsplatzerkundung
  • Die Berufs­welt im Wandel
  • Die Bewer­bung (schrift­li­che Bewer­bung, Vor­stel­lungs­ge­spräch, Testverfahren)

Neben dem the­men­ori­en­tier­ten Grund­la­gen­wis­sen ist pro­jekt­ori­en­tier­tes Arbei­ten im Team von beson­de­rer Bedeu­tung. So erar­bei­ten die Schü­ler und Schü­le­rin­nen eigen­ver­ant­wort­lich ein The­ma aus den sechs Kompetenzbereichen.

Durch­füh­rung eines ein­wö­chi­gen Betriebspraktikums:
Schü­ler und Schü­le­rin­nen neh­men selbst­stän­dig Kon­takt zu Betrie­ben auf, bewer­ben sich, füh­ren das Prak­ti­kum durch, reflek­tie­ren, doku­men­tier­ten und prä­sen­tie­ren dieses.
Im Anschluss geben sie ihre Erfah­run­gen an die Schü­ler der 8. Klas­se weiter(Präsentationstag).

Zusam­men­ar­beit mit der Bun­des­agen­tur für Arbeit:

  • Die Berufs­be­ra­te­rin stellt sich den Klas­sen vor und gibt ers­te Infor­ma­tio­nen zum The­ma Berufswahl/Bewerbung.
  • Schu­lung: „Nut­zung des Inter­nets bei der Berufswahl“
  • Durch­füh­rung eines Elternabends.
  • Ein­zel­be­ra­tung der Schüler/Schülerinnen durch die Berufsberaterin.

Zusam­men­ar­beit mit den Bil­dungs­part­nern der Real­schu­le Plochingen:

  • Volks­bank Plochin­gen: Durch­füh­rung von Bewerberseminaren
    Vor­stel­len des Berufs­bil­des „Bank­kauf­mann“
    Durch­füh­rung von Betriebs­prak­ti­ka und Betriebsbesichtigungen.
  • BTG: Vor­stel­len des Berufs­bil­des „Kauf­mann für Spe­di­ti­on und
    Logistikleistungen“

Durch­füh­rung von Betriebspraktika
Durch­füh­rung von Bewerberseminaren

DB Regio: Durch­füh­rung von Betriebs­be­sich­ti­gun­gen und Betriebspraktika