Schul­land­heim

Laut Beschluss der GLK und der Schul­kon­fe­renz fin­den fol­gen­de Schul­land­hei­me statt:

Klas­se 5: Erleb­nis­päd­ago­gi­sches Schullandheim 
Die 2,5tägigen erleb­nis­päd­ago­gi­schen Kurz­schul­land­hei­me sol­len Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu Beginn ihrer Schul­zeit an der RSP befä­hi­gen, schnell eine sta­bi­le Klas­sen­ge­mein­schaft  zu ent­wi­ckeln. Die SchülerInnen..
..ler­nen sich, ihren Klas­sen­leh­rer und ihre Mit­schü­ler „anders“ kennen
..ler­nen einen bewuss­te­ren Umgang mit Grenzen
..ent­wi­ckeln und bau­en Ver­trau­en aus
..ent­wi­ckeln ein Zusammengehörigkeitsgefühl
..üben kon­struk­ti­ven Umgang mit Konflikten
..üben, Ver­ant­wor­tung zu übernehmen
..erfah­ren Gemein­schaft und erle­ben Neues.
Beglei­tet wer­den die Klas­sen von je 2 Lehr­kräf­ten und 2 Erleb­nis­päd­ago­gen. Die Schu­le ist für die Orga­ni­sa­ti­on der Unter­kunft und des Trans­fers dort­hin zustän­dig, die Erleb­nis­päd­ago­gen des Jugend­zen­trums für die inhalt­li­che Aus­ge­stal­tung. EP-Schul­land­hei­me wer­den in den 5. Klas­sen vor­ge­stellt und mit den Leh­re­rIn­nen der 5. Klas­sen vor­be­spro­chen und ausgewertet.
Klas­se 8: Schul­land­heim mit erleb­nis­päd­ago­gi­schem Schwerpunkt 
Klas­se 10: Abschluss­fahrt

Tages­aus­flü­ge blei­ben von die­ser Rege­lung unberührt.