Aus­tausch

DSC00720

Seit über 30 Jah­ren besteht eine Schul­part­ner­schaft zwi­schen der RS-Plochin­gen und dem Col­lège Miche­let-Anne­xe in Toulouse/Frankreich. „Anne­xe“ bedeu­tet „aus­ge­la­gert vom Haupt­col­lège“, da die­ses Col­lège den beson­de­ren Schwer­punkt „Musik und klas­si­schen Tanz“ hat und ins Musik­kon­ser­va­to­ri­um von Tou­lou­se inte­griert ist.
Schü­le­rIn­nen der 8. und 9. Klas­se, die Fran­zö­sisch als Wahl­pflicht­fach gewählt haben, kön­nen alle zwei Jah­re für 10 Tage am Aus­tausch teil­neh­men. Dazwi­schen liegt der Gegen­be­such aus Tou­lou­se.
Der Schü­ler­aus­tausch ist eine schu­li­sche außer­un­ter­richt­li­che Maß­nah­me, abge­deckt durch den Bil­dungs­plan und geför­dert vom Minis­te­ri­um für Kul­tus und Sport und dem Deutsch-Fran­zö­si­schen Jugend­werk (DFJW).

Zie­le
Die Schü­le­rIn­nen kön­nen ihre Sprach­kennt­nis­se anwen­den und erwei­tern , durch das Leben in den Gast­fa­mi­li­en ande­re Sit­ten, Gewohn­hei­ten und Bräu­che ken­nen ler­nen, sich dadurch dar­in üben, per­sön­li­che Inter­es­sen zurück­zu­stel­len und offen zu sein für Neu­es.
Die Schü­le­rIn­nen ler­nen außer­dem eine fran­zö­si­sche Großstadt/deutsche Klein­stadt (Emp­fang im Rat­haus, Stadt­füh­run­gen, Aus­stel­lun­gen, Muse­en), deren Umge­bung (Tages­aus­flug)  und die französische/ deut­sche Schu­le (Schul­be­su­che, Füh­rung durch die Schu­le) ken­nen.
In Plochin­gen wird von den Musiklehrerinnen/Musiklehrern mit unse­ren Schü­le­rIn­nen ein gemein­sa­mes Kon­zert mit den fran­zö­si­schen Gäs­ten in der Stadt­hal­le vor­be­rei­tet und durch­ge­führt.

Vive la Fran­ce!

Mit­ten im Schul­jahr die Kof­fer packen und für zehn Tage nach Süd­frank­reich ver­rei­sen… Die­ser Traum wird alle zwei Jah­re für eini­ge Schü­ler der Plochin­ger Real­schu­le wahr. Es ist jeweils eine Grup­pe von Acht- und Neunt­kläss­lern, die Fran­zö­sisch als zwei­te Fremd­spra­che gewählt haben. Sie sind wäh­rend die­ser Zeit bei Gast­fa­mi­li­en im süd­fran­zö­si­schen Tou­lou­se unter­ge­bracht. Im dar­auf­fol­gen­den Jahr kom­men dann die fran­zö­si­schen Aus­tausch­schü­ler, mit denen man vor dem Aus­tausch bereits in Brief­kon­takt stand, hier­her nach Plochin­gen.

Die ers­ten Kon­tak­te zwi­schen der Real­schu­le Plochin­gen und dem Col­lège Miche­let in Tou­lou­se datie­ren im Jahr 1980. In die­sen über drei Jahr­zehn­ten ist ein reger kul­tu­rel­ler und zwi­schen­mensch­li­cher Aus­tausch ent­stan­den. Auch man­che Freund­schaf­ten haben hier ihren Ursprung genom­men.

Bei der Ankunft in Tou­lou­se wer­den die Jugend­li­chen übli­cher­wei­se am Flug­ha­fen von ihren Gast­fa­mi­li­en abge­holt und nach hau­se gebracht. Und genau das macht den Reiz die­ses Aus­tau­sches aus. Man ist in fran­zö­si­schen Fami­li­en zu Gast und erlebt das Land so von einer ganz ande­ren Sei­te als ein nor­ma­ler Tou­rist. Tags­über sind die deut­schen Schü­le­rin­nen und Schü­ler dann immer wie­der im Unter­richt mit ihren Aus­tausch­schü­lern oder genie­ßen ganz unter­schied­li­che Pro­gramm­punk­te. Dazu gehört natür­lich immer eine Stadt­füh­rung, damit man die Rei­ze die­ser beein­dru­cken­den Groß­stadt an der Garon­ne noch bes­ser ent­de­cken kann. Dar­über hin­aus gibt es aber auch ande­re, immer wie­der wech­seln­de High­lights, wie zum Bei­spiel ein Besuch im “Musée de la médi­ci­ne”, eine Fahrt nach Albi oder aber der Besuch einer der Aus­stel­lun­gen im “Cha­teau d’eau” und vie­les mehr. So kön­nen die deut­schen Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihre fran­zö­si­schen Sprach­kennt­nis­se anwen­den und ver­tie­fen und ler­nen hier in Frank­reich neue Sit­ten und Bräu­che ken­nen.

Die Schu­le der fran­zö­si­schen Schü­le­rin­nen und Schü­ler ist in das Musik­kon­ser­va­to­ri­um von Tou­lou­se inte­griert und auf­grund des spe­zi­el­len, musi­ka­li­schen Pro­fils des “Col­lège Miche­let” ler­nen alle ent­we­der ein Instru­ment spie­len oder bekom­men eine Bal­lett­aus­bil­dung. Für sie wird dann hier in Deutsch­land auch ein ent­spre­chen­des Pro­gramm zusam­men­ge­stellt mit Besu­chen in der Stutt­gar­ter Staats­ga­le­rie, in der Wil­hel­ma, einem Aus­flug nach Bad Wimp­fen oder ähn­li­chem. Außer­dem krönt jedes Mal ein deutsch – fran­zö­si­sches Gemein­schafts­kon­zert in der Plochin­ger Stadt­hal­le den Besuch der jun­gen fran­zö­si­schen Aus­tausch-Schü­ler. Dar­über hin­aus ist aber sowohl in Plochin­gen als auch in Tou­lou­se jeweils der offi­zi­el­le Emp­fang im Rat­haus einer der Höhe­punk­te.

Man ist immer wie­der aufs Neue über­rascht, wie schnell die­se zehn Tage vor­über gehen und wie inten­siv und berei­chernd sie von jedem erlebt wer­den. Auch wenn sie natür­lich für alle Betei­lig­ten eine Mehr­be­las­tung dar­stel­len, möch­te sicher nie­mand die­sen Schü­ler­aus­tausch zwi­schen dem “Col­lège Miche­let” in Tou­lou­se und der Plochin­ger Real­schu­le mis­sen.