Der Start­schuss ist gefal­len

Wir sind stolz und freu­en uns, dass unse­re Schu­le im Schul­jahr 2019/20 die Mög­lich­keit hat, an einem Eras­mus+ Pro­jekt teil­zu­neh­men.

Was kann man sich dar­un­ter vor­stel­len? Eras­mus+ Pro­jek­te wer­den von der Euro­päi­schen Kul­tus­mi­nis­ter­kon­fe­renz geför­dert und die­nen dazu, euro­pa­wei­te, inter­na­tio­na­le Schul­freund­schaf­ten zu initi­ie­ren. Dabei fin­den sich Schu­len aus ver­schie­de­nen Län­dern zusam­men und arbei­ten für ein Jahr oder auch län­ger gemein­sam an einem Pro­jekt. Die Pro­jek­te wäh­len sich die Schu­len selbst. Sie haben alle mit dem euro­päi­schen Gemein­schafts­ge­dan­ken zu tun und wer­den vor ihrer Bewil­li­gung ein­ge­hend von einer Kom­mis­si­on auf Qua­li­tät und Eig­nung geprüft. Dabei wird auf Nach­hal­tig­keit und Rele­vanz geach­tet.

Wei­ter­le­senDer Start­schuss ist gefal­len

Pro­jekt­ta­ge

Land­art Pro­jekt

Die Land­schaft und Natur ein­mal ganz anders wahr­neh­men- mit alles Sin­nen begrei­fen- das war das Ziel unse­rer krea­ti­ven Erkun­dungs­tour durch Plochin­gen. An den 3 Tagen sind vie­le sehr schö­ne und ver­gäng­li­che Kunst­wer­ke ent­stan­den, die in Fotos fest­ge­hal­ten und so kon­ser­viert wur­den, obwohl der Wind und die Hit­ze sie viel­leicht schon lan­ge zum Ver­schwin­den gebracht haben.

Wei­ter­le­senPro­jekt­ta­ge

Ein Pla­net und sein Stern

Die Inter­na­tio­na­le Astro­no­mi­sche Uni­on (kurz: IAU) fei­ert in die­sem Jahr ihr hun­dert­jäh­ri­ges Bestehen. Unter dem Mot­to „100 Jah­re unter einem Him­mel“ erhal­ten alle Mit­glieds­staa­ten einen Exo­pla­ne­ten und einen Stern, um den der Pla­net kreist, zuge­wie­sen. Zu den Mit­glieds­staa­ten gehört auch Deutsch­land. Übli­cher­wei­se fin­det sich in den Namen neu ent­deck­ter Ster­ne ihre „Adres­se“ wie­der. So heißt der Stern, der Deutsch­land zuge­wie­sen wur­de, „HD 32518“ und der dazu­ge­hö­ri­ge Pla­net „HD 32518b“.
Doch war­um „ver­schenkt“ die IAU Exo­pla­ne­ten und Ster­ne? Ganz ein­fach: Die Mit­glieds­staa­ten haben nun das Pri­vi­leg die­se zu benen­nen! Hier­für ver­an­stal­tet Deutsch­land einen Wett­be­werb, an dem alle Kin­der­gär­ten, Schu­len und ent­spre­chen­de Ver­ei­ni­gun­gen teil­neh­men dür­fen – und die Klas­se 7d, der Real­schu­le Plochin­gen, macht mit!

Wei­ter­le­senEin Pla­net und sein Stern

Gemein­sam was erle­ben

Jah­res­aus­flug der Klas­se 7c an die Bür­ger­se­en nach Kirch­heim

Bei herr­li­chem Wet­ter wan­der­te die Klas­se 7c vom Bahn­hof Kirch­heim zu den Bür­ger­se­en. Nach einer Stun­de Anstren­gung war genug Zeit zum Baden, Spie­len, Reden, Musik hören, Gril­len usw.

Auch die bio­lo­gi­schen Aspek­te kamen nicht zu kurz. Blind­schlei­chen, Karp­fen und Schild­krö­ten wur­den gesich­tet. Nur die Kro­ko­di­le waren nicht zu fin­den.

Wei­ter­le­senGemein­sam was erle­ben

Enga­gier­te Sozi­al­preis­trä­ger

Zwei Jah­re lang enga­gier­ten sie sich für den Schul­sa­ni­täts­dienst an der Plochin­ger Real­schu­le. Luca De Caro, Moritz Gula und Noah Steh­le hat­ten die­sen wich­ti­gen Auf­ga­ben­be­reich vor zwei Jah­ren ins Leben geru­fen und seit­dem gewis­sen­haft betreut. Mit gro­ßem Enga­ge­ment und zeit­li­chem Auf­wand arbei­te­ten sie an „ihrem“ Schul­sa­ni-Pro­jekt, stell­ten Kon­takt zum Jugend­rot­kreuz her, bau­ten ein grö­ße­res Team auf und über­nah­men eigen­ver­ant­wort­lich die Aus- und Fort­bil­dung wei­te­rer Schul­sa­ni­tä­ter an unzäh­li­gen Nach­mit­ta­gen in ihrer Frei­zeit.

Bei unter­schied­li­chen Schul­ver­an­stal­tun­gen, egal ob Sport­tur­nie­re, Fes­te oder die Beach­par­ty im Wernau­er Frei­bad, die Drei waren immer mit ihrem Sani­tä­ter-Team zur Stel­le und sorg­ten gege­be­nen­falls für schnel­le Ers­te Hil­fe. Für ihr bei­spiel­haf­tes Enga­ge­ment wur­den Luca, Moritz und Noah nun mit dem Sozi­al­preis des Plochin­ger Lions Clubs aus­ge­zeich­net.

 

Adre­na­lin pur — mit der Zipli­ne von Berg zu Berg

Vom 24. bis 28.06.2019 waren die Klas­sen 7a, 7c und 7d im erleb­nis­päd­ago­gi­schen Schul­land­heim in Schram­berg im Schwarz­wald.

Die weit­läu­fi­ge Anla­ge des Fami­li­en­fe­ri­en­dorfs Ecken­hof bot uns viel Raum für sport­li­che Akti­vi­tä­ten und liegt direkt am Team­hoch­seil­gar­ten der Fir­ma Syn­tu­ra

Wei­ter­le­senAdre­na­lin pur — mit der Zipli­ne von Berg zu Berg

Lau­fen, um Zie­gen zu krie­gen

Der dies­jäh­ri­ge Spon­so­ren­lauf der Real­schu­le Plochin­gen, orga­ni­siert von der Schü­ler­mit­ver­ant­wor­tung (SMV), stand ganz unter dem Mot­to „Zie­gen für Afri­ka“. In Zusam­men­ar­beit mit dem Kol­ping-Ver­ein spen­de­ten die Real­schü­ler bereits das Geld des letz­ten Spon­so­ren­laufs für ein Pro­jekt in Afri­ka, bei dem es dar­um ging, den Kin­dern in Burun­di Schu­he zu kau­fen, um den Schul­weg bes­ser zu über­ste­hen. Die­ses Mal nun wird ein Pro­jekt der Orga­ni­sa­ti­on Kol­ping unter­stützt, das armen Klein­bau­ern und deren Fami­li­en in Ruan­da eine Start­hil­fe für ein bes­se­res Leben bie­ten soll. Die Zie­gen sind dabei nicht nur Fleisch­lie­fe­rant, viel­mehr stellt der Dung der Tie­re eine wert­vol­le Grund­la­ge für frucht­ba­ren Boden dar, den die Klein­bau­ern benö­ti­gen, um erfolg­rei­che Land­wirt­schaft betrei­ben zu kön­nen.

Wei­ter­le­senLau­fen, um Zie­gen zu krie­gen

IHK-Berufs­par­cours in Plochin­gen am 28. Mai 2019: Gemein­sam für eine bes­se­re Berufs­ori­en­tie­rung

Was ist ent­schei­dend für die Berufs­wahl? Talent, Moti­va­ti­on und Per­spek­ti­ve. Die­se drei Fak­to­ren ste­hen im Mit­tel­punkt des IHK-Berufs­par­cours. Gemein­sam mit der Wirt­schafts­för­de­rung Plochin­gen, dem Gym­na­si­um Plochin­gen und der Real­schu­le Plochin­gen ver­an­stal­te­te die IHK am 28. Mai 2019 bereits zum drit­ten Mal vor Ort das erfolg­rei­che Kon­zept in der Stadt­hal­le Plochin­gen.

Wei­ter­le­senIHK-Berufs­­par­­cours in Plochin­gen am 28. Mai 2019: Gemein­sam für eine bes­se­re Berufs­ori­en­tie­rung

Ein Blick hin­ter die Kulis­sen der Berufs­aus­bil­dung bei Cer­am­Tec

Am Frei­tag, den 24.05.2019, durf­ten alle 8er Klas­sen der Real­schu­le Plochin­gen einen Ein­blick in die viel­fäl­ti­ge Berufs­welt bei Cer­am­Tec in Plochin­gen gewin­nen. Die Mit­ar­bei­ter und Aus­zu­bil­den­de zeig­ten unse­ren Schü­lern an ver­schie­de­nen Sta­tio­nen die unter­schied­li­chen tech­ni­schen Aus­bil­dungs­be­ru­fe mit ihren jewei­li­gen Auf­ga­ben. Vom Bogen­schie­ßen über Glücks­rad­dre­hen bis hin zum Gra­vie­ren von Kera­mik-Insta­gram- und Fifa-Visi­ten­kar­te war für die Schü­ler alles dabei. Gestärkt durch Piz­za, Eis und küh­le Geträn­ke konn­ten die Schü­ler zahl­rei­che Infor­ma­tio­nen gewin­nen und sich zudem gleich für einen Prak­ti­kums­platz bewer­ben. Ein tol­ler Start ins Wochen­en­de!“