Vera 8 Mathe­ma­tik

Die Ver­gleichs­ar­bei­ten VERA 8 sind schrift­li­che Arbei­ten in Form von Tests, die den Kom­pe­tenz­stand von Schü­le­rin­nen und Schü­lern hin­sicht­lich der län­der­über­grei­fend ver­bind­li­chen Bil­dungs­stan­dards im zwei­ten Schul­halb­jahr der Klas­se 8 unter­su­chen. Im Rah­men von VERA 8 wer­den ein­zel­ne aus­ge­wähl­te Kom­pe­tenz­be­rei­che in den Fächern Deutsch und Mathe­ma­tik, sowie Eng­lisch oder Fran­zö­sisch über­prüft. Die Ergeb­nis­rück­mel­dun­gen lie­fern Erkennt­nis­se über den Lern­stand der Schü­le­rin­nen und Schü­ler zum Test­zeit­punkt.

Die Arbei­ten wer­den län­der­über­grei­fend vom Insti­tut zur Qua­li­täts­ent­wick­lung im Bil­dungs­we­sen (IQB), Ber­lin ent­wi­ckelt. VERA ist das ein­zi­ge expli­zit stan­dard­be­zo­ge­ne Ver­fah­ren, das bun­des­weit ein­ge­setzt wird, um ins­be­son­de­re den ein­zel­nen Schu­len eine abge­si­cher­te daten­ge­stütz­te Stand­ort­be­stim­mung zu ermög­li­chen und dar­aus einen Hand­lungs­be­darf abzu­lei­ten. VERA 8 eig­net sich nicht als Grund­la­ge für Schul­lauf­bahn­emp­feh­lun­gen; denn VERA lie­fert bezo­gen auf den ein­zel­nen Schüler/die ein­zel­ne Schü­le­rin kei­ne zuver­läs­si­ge Pro­gno­se zum wei­te­ren Schul­er­folg.

Die Ver­gleichs­ar­bei­ten VERA 8 wer­den an den vom Kul­tus­mi­nis­te­ri­um fest­ge­leg­ten Ter­mi­nen geschrie­ben. Die­se wer­den den Schu­len früh­zei­tig in Kul­tus und Unter­richt bekannt­ge­ge­ben. Die Durch­füh­rung von VERA 8 ist für die Schu­len in Baden-Würt­tem­berg ver­pflich­tend. VERA 8 wird nicht beno­tet.