60 Jah­re Vor­le­se­wett­be­werb

Lesen macht Spaß!“ Das war Sabri­na Has­ko­vics zen­tra­le Aus­sa­ge bei der Eröff­nung des dies­jäh­ri­gen Vor­le­se­wett­be­werbs im Musik­saal der Plochin­ger Real­schu­le. Die Deutsch­leh­re­rin enga­giert sich seit lan­gem in der Orga­ni­sa­ti­on die­ses Ereig­nis­ses und rich­tet jedes Jahr die­sen Wett­be­werb an der Schu­le aus. Ein Wett­be­werb, der inzwi­schen ins sechs­te Jahr­zehnt gekom­men ist.

An die­sem Vor­mit­tag waren alle Sechst­kläss­ler hier im Musik­saal ver­sam­melt und bevor der freund­schaft­li­che Wett­streit begann, ermun­ter­te die sym­pa­thi­sche Leh­re­rin die Schü­ler, ihre Tex­te „mit Leben“ zu fül­len. Es galt, drei Minu­ten aus einem selbst gewähl­ten Buch und dann zwei Minu­ten aus einem frem­den Text vor­zu­le­sen. Die­ser stamm­te aus einem Kin­der­buch aus der Rei­he „Mein Lot­ta – Leben“ von Ali­ce Pan­ter­mül­ler. Die Jury, die aus den Deutsch­leh­rern Sabri­na Has­ko­vic, Nadi­ne Lin­der, Dani­el Han­sel­mann und dem Vor­jah­res­sie­ger Marin Kadoic bestand, ermit­tel­te dann am Ende die drei Preis­trä­ger. Lucas Mayr aus der Klas­se 6a kam auf den drit­ten Platz, Can­su Demir­bas aus der 6b kam auf Platz zwei und Efe­can Öner aus der 6a kam auf Platz eins. Unter begeis­ter­tem Applaus wur­den den Drei­en ihre Urkun­den und Bücher­prei­se über­reicht.